Menu Content/Inhalt
Willkommen arrow Tipps
Sonstiges - Tipps
  • Verstopfungen in der Küche vermeidet man, indem man alle 2 Monate 1-2 EL Spülmittel in den Abfluss schüttet und dieses ca. 1 Stunde einwirken lässt. Dann mit kochendem Wasser nachspülen.
    Das löst Fettablagerungen und Speisereste, die sich festgesetzt haben.
  • Störende Gerüche beseitigt man, indem man etwas Soda in kochendem Wasser auflöst und in den Abfluss schüttet.

  • Reinigen Sie in kleinen Abständen das Ablaufsieb von Haaren und Seifenresten

  • Bei schon vorhandenen Verstopfungen sollten Sie niemals Rohrfrei oder Abflussfrei o.ä. verwenden, denn dies führt meistens zur Verschlechterung der Situation.

  • Verwenden Sie eine Gummiglocke und verschließen sie den Überlauf des Waschtischs luftdicht (mit einem alten Lappen, Handtuch), füllen sie das Becken mit Wasser und stellen die Glocke über den Ablauf. Öffnen sie den Ablauf und pumpen sie mit dem Stiel der Glocke. Dadurch entsteht ein unterdruck, der kleine Verstopfungen beseitigt. Nutzt das nichts, muss ein Fachmann ran.

  • Kalkflecken lassen sich mit Essigwasser und Zitronensäure entfernen.

  • Hartnäckige Kalkablagerungen kann man mit einem alten Lappen, der mit Essig getränkt wurde beseitigen. Legen sie den Lappen direkt auf die Kalkablagerung und lassen sie den Essig einwirken, die Kalkablagerungen lösen sich und sie können mit einer alten Zahnbürste oder einer Spülbürste die Reste entfernen.

  • Nutzen diese Reinigungsmittel nichts und die Kalkablagerung ist schon zu hartnäckig empfehlen wir: Grohclean

  • Urinstein lässt sich leicht mit einer Kukidenttablette entfernen. Werfen sie 1 Tablette in die Toilette und lassen sie diese über Nacht einweichen. Hilft dies nicht und die Urinsteinablagerung ist zu hartnäckig, empfehlen wir: Sanit Cleanline

  • Energiespartipps